Dialogveranstaltung der Endlagerkommission

Am 29. und 30. April 2016 fand in Berlin eine zweitägige Veranstaltung statt, bei der die Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“ ihren gegenwärtigen Arbeitsstand der Öffentlichkeit vorstellte. Sie ist mit dem Ziel gestartet, dem Gesetzgeber am 30. Juni 2016 einen Bericht zu übergeben, in dem sie Handlungsempfehlungen für die Ermittlung eines Endlagerstandortes für stark radioaktive Materialien formuliert. Im Rahmen der Bürgerkonsultation konnte die Öffentlichkeit nun ihre Sicht der Dinge beim gegenwärtigen Entwurf einbringen.

Das Team von ginkgo.tv war vor Ort, hat Interviews geführt und Impressionen eingefangen. Hier die vollständige Sendung:

 

 

AKW Philippsburg

Heute vor 7 Jahren: Störfall im AKW Philippsburg

Am 12. Mai 2009 wurde der Sicherheitsbehälter im Reaktorgebäude des AKWs Philippsburg regelwidrig offen gelassen. Diese Armaturen sind so genannte „Gebäudeabschlussarmaturen“ von höchster Sicherheitskategorie. Im Störfall sollen sie dafür sorgen, dass der Austritt von Radioaktivität aus dem Behälter vermindert wird. Da die Armaturen an diesem Tag freigeschaltet wurden, war das Schließen jedoch nicht möglich und die Dichtheit nicht mehr gewährleistet.

Der Fehler wurde erst nach zwölf Stunden bemerkt und hätte gemeldet werden müssen, denn bei einem Störfall wäre die Situation unter Umständen außer Kontrolle geraten.

Quelle: Adamek, Sascha: Die Atomlüge. Getäuscht, Vertuscht, Verschwiegen: Wie Politiker und Konzerne die Gefahren der Atomkraft herunterspielen. München: Wilhelm Heyne Verlag 2011.

Bild: AKW Philippsburg (c) wikimedia, Lothar Neumann

Heute vor 30 Jahren: Störfall im Kernkraftwerk THTR-300

Am 4. Mai 1986 ist bei einem Störfall im Kernkraftwerk THTR-300 nahe der Stadt Hamm in Nordrhein-Westfalen eine Menge an Edelgasen und radioaktiven Aerosolen freigesetzt worden. Nachdem zum gleichen Zeitpunkt die Katastrophe von Tschernobyl war, herrschte in der Umgebung erhöhte Radioaktivität. Dieser Anstieg wurde anfangs nicht in Zusammenhang mit dem Kernkraftwerk gebracht, da auch die Betreiber in einem Eilbrief die Unstimmigkeiten abstritten. Weiterlesen Heute vor 30 Jahren: Störfall im Kernkraftwerk THTR-300