Heute vor 72 Jahren: Der erste Tote des Atomwahns

_Daghlian_Junior_Quelle_Wikimedia
Harry K. Daghlian Junior (bearbeitet von Quoth / WikimediaCC BY-SA 3.0)

Heute vor 72 Jahren verursachte der US-amerikanische Physiker Harry K. Daghlian Junior beim Hantieren mit radioaktivem Material einen Zwischenfall, der ihn das Leben kosten sollte. Er gilt als erstes Opfer eines Nuklearunfalls. Daghlian begann nach seinem Studium 1944 für das Manhattan Projekt – die Entwicklung der Atombombe – zu arbeiten. Zunächst arbeitete er für die Water Boiler Group, später für die Critical Assembly Group in Los Alamos, die von Otto Frisch geleitet wurde. Er arbeitete unter anderem am Zusammenbau des Kerns für den Trinity-Test, der am 16. Juli 1945 stattfand. Weiterlesen Heute vor 72 Jahren: Der erste Tote des Atomwahns

AKW Mihama

Heute vor 13 Jahren: Störfall im AKW Mihama

Am 09. August 2004 kam es im japanischen AKW Mihama (rund 320 Kilometer nordwestlich von Tokio) zu einem folgenschweren Störfall.

Der Vorfall ereignete sich im Gehäuse der mit Dampf angetriebenen Turbinen. Durch ein circa 50 Zentimeter großes Leck im Zufuhrrohr entwich 140 °C heißer Wasserdampf. Mehrere anwesende Mitarbeiter im Turbinengehäuse waren unmittelbar betroffen – vier Angestellte erlagen ihren schweren Verbrennungen, sieben weitere wurden verletzt. Weiterlesen Heute vor 13 Jahren: Störfall im AKW Mihama