Heute vor 60 Jahren: Brand in der Plutoniumfabrik Windscale

Ein Brand in einem der beiden Reaktoren des Windscale Kraftwerks in Großbritannien, die zur Plutoniumherstellung für Atomwaffen dienen sorgt dafür, dass Radioaktivität ungehindert in die Umgebung austreten kann. Durch die riskante Löschung des Reaktors mit Wasser gelangen große Mengen radioaktiver Gase in die Atmosphäre, darunter Iod, Krypton und Xenon. Zum Schutz der Bevölkerung wird in den Tagen nach dem Brand, in einem Gebiet von 500 qm um den Reaktor, die gesamte produzierte Milch ins Meer entsorgt. Aufgrund des Brandes und einiger vorangegangener Störfälle wird der Nuklearkomplex in „Sellafield“ umbenannt.
Zur Abschaltung kommt es 1981. Der Vorfall wird auf der INES-Skala mit 5 bewertet.
Bild: Atommüll-Fässer (c) Janos Korom Dr. / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.0

Heute ist: „Tag des Katastrophenschutzes“

Seit 1989 gibt es den von der UN etablierten „Internationalen Tag der Katastrophenvorbeugung“ als Gedenktag. Er soll dabei als Vermittler zur Förderung einer globalen Kultur zur Verminderung vor allem von Naturkatastrophen dienen.

Zunehmend haben solche Naturkatastrophen jedoch menschliche Ursachen – meist durch den menschenbedingten Klimawandel. Doch es gibt auch Katastrophen, die ganz unmittelbar von uns verursacht wurden, wie es zum Beispiel die lange Geschichte nuklearer Zwischenfälle und Katastrophen belegt. Weiterlesen Heute ist: „Tag des Katastrophenschutzes“

Heute ist: „Welttierschutztag“ – auch Tiere werden Opfer!

Unter den Folgen der Atomindustrie leiden nicht nur Menschen, sondern auch Tiere. Das fängt im Uranbergbau an, der in Kanada, Niger, Namibia und anderswo ganze Populationen vernichtet oder vertreibt und setzt sich in großem Ausmaß immer da fort, wo es zu Havarien kommt.

Meist stehen dann die Gefahren für Menschen im Vordergrund. Doch die Tierwelt leidet ebenfalls, weitgehend von der Öffentlichkeit unbeachtet. Grund genug, heute am Welttierschutztag zum Beispiel einmal den Blick auf die getöteten Tiere von Fukushima zu werfen. Weiterlesen Heute ist: „Welttierschutztag“ – auch Tiere werden Opfer!