Kühltürme des Werks Tomsk

Heute vor 24 Jahren: Störfall im AKW Tomsk

Am 6. April 1993 wurde in der Wiederaufarbeitungsanlage der kerntechnischen Anlage Tomsk (Russland) durch eine Explosion v.a. kurzlebige radioaktive Stoffe freigesetzt. Der Vorfall passierte während Reinigungsarbeiten mit Salpetersäure in einem Reaktionsgefäß. Anschließend wurden 120 Quadratkilometer im Gebiet Sewersk verseucht. Das Ereignis wurde auf der INES-Skala zwischen 2-4 eingeordnet.

Bild: Kühltürme des Werks Tomsk, Quelle: Wikimedia

AKW Three Mile Island

Heute vor 38 Jahren: Unfall im AKW Three Mile Island

Am 28. März 1979 ereignete sich auf einer kleinen Halbinsel im Fluss Susquehanna (in der Nähe von Harrisburg) ein schweres Reaktorunglück. Im gerade mal drei Monate alten Reaktor TMI-2 ereignete sich eine Teil-Kernschmelze.

In den frühen Morgenstunden schalten sich zwei Wasserpumpen im nichtradioaktiven Kreislauf ab (Feuchtigkeit ist in das pneumatische Störungssystem eingedrungen). Die beiden Pumpen sind für die Zirkulation des Kühlwassers verantwortlich, so dass die bei der Kernspaltung entstehende Wärme abgeführt werden kann. Mit Hilfe eines Wärmetauschers wird die Wärme des Primärkreislaufes an einen nichtradioaktiven Kühlkreislauf abgegeben. Bei Ausfall der Pumpen werden stattdessen zwei Ersatzpumpen eingeschalten. An diesem Morgen haben jedoch die Operateure nicht sehen können, dass der Wasserfluss der beiden Reservepumpen blockiert war (Ventile wurden bei Wartungsarbeiten zuvor nicht wieder geöffnet). In Folge dessen haben die beiden Reservepumpen permanent Wasser gegen die geschlossenen Ventile gepumpt. Weiterlesen Heute vor 38 Jahren: Unfall im AKW Three Mile Island

AKW Biblis

Heute vor 6 Jahren: Stilllegung der AKWs Biblis (A und B) und Unterweser

Aufgrund des Atom-Moratoriums wurden die beiden AKWs Biblis (Blöcke A und B) in Hessen und Unterweser in Niedersachsen am 18. März 2011 heruntergefahren.

Am 29. Mai 2011 entschied die Bundesregierung, dass die beiden Blöcke von Biblis nicht mehr ans Netz gehen werden.
Das Kernkraftwerk Unterweser wurde am 18. März um 3:33 vom Netz genommen und rund zwei Monate später wurde entschieden, dass das AKW endgültig abgeschaltet wird.

Bild_AKW_Unterweser_Quelle_Wikimedia_Martina_Nolte
AKW Unterweser ((c) Wikimedia, Martina Nolte)

Titelbild: AKW Biblis (c) imago

Atomkraftwerk Isar mit den Blöcken 1 (außer Betrieb) und 2 (in Betrieb)

Heute vor 6 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Das Kernkraftwerk Isar 1 ist am 21. März 1979 in Betrieb gegangen und hat bis zum Jahr 2011 den Freistaat Bayern mit 198,3 Millionen Megawattstunden Strom (netto) versorgt.

Nach der Katastrophe in Fukushima wurde zunächst angekündigt, das Kraftwerk zum 15. März herunterzufahren, wobei am 16. März der Betreiber E.ON mitteilte, dass man nur auf eine 15% Volllast reduziert. Damals hoffte man, dass der Normalbetrieb nach dem dreimonatigen Moratorium wieder aufgenommen werden kann. Am nächsten Tag wurde jedoch von den Umweltministerien der Länder und des Bundes angeordnet das AKW komplett herunterzufahren, sodass am 17. März um 16 Uhr Isar 1 vom Netz genommen wurde. Am 30. Juni 2011 verlor das Kraftwerk durch einen Beschluss der Bundesregierung die Berechtigung zum Leistungsbetrieb. Knapp ein Jahr später wurde am 10. Mai 2012 der Rückbau des Kraftwerks von E.ON beantragt. Weiterlesen Heute vor 6 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

AKW Bohunice: Noch immer mit 2 Reaktoren in Betrieb (c) IAEA / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 2.0

Heute vor 40 Jahren: Vorfall im Atomkraftwerk Bohunice

Am 22. Februar 1977 kam es im Reaktor A1 des Atomkraftwerks Jaslovské Bohunice zum Letzten einer Reihe folgeschwerer Unfälle. Bei dem Versuch, neue Brennstäbe einzusetzen, geschah ein fataler Fehler: vergessene Brennelement-Verpackungsreste an einem Brennstab verstopften den Kühlkanal und führten zu einer unkontrollierten Überhitzung im Reaktorkern. Weiterlesen Heute vor 40 Jahren: Vorfall im Atomkraftwerk Bohunice

AKW Mihama

Heute vor 12 Jahren: Störfall im AKW Mihama

Am 09. August 2004 kam es im japanischen AKW Mihama (rund 320 Kilometer nordwestlich von Tokio) zu einem folgenschweren Störfall.

Der Vorfall ereignete sich im Gehäuse der mit Dampf angetriebenen Turbinen. Durch ein circa 50 Zentimeter großes Leck im Zufuhrrohr entwich 140 °C heißer Wasserdampf. Mehrere anwesende Mitarbeiter im Turbinengehäuse waren unmittelbar betroffen – vier Angestellte erlagen ihren schweren Verbrennungen, sieben weitere wurden verletzt. Weiterlesen Heute vor 12 Jahren: Störfall im AKW Mihama

Kühltürme des Werks Tomsk

Heute vor 23 Jahren: Störfall im AKW Tomsk

Am 6. April 1993 wurde in der Wiederaufarbeitungsanlage der kerntechnischen Anlage Tomsk (Russland) durch eine Explosion v.a. kurzlebige radioaktive Stoffe freigesetzt. Der Vorfall passierte während Reinigungsarbeiten mit Salpetersäure in einem Reaktionsgefäß. Anschließend wurden 120 Quadratkilometer im Gebiet Sewersk verseucht. Das Ereignis wurde auf der INES-Skala zwischen 2-4 eingeordnet.

Bild: Kühltürme des Werks Tomsk, Quelle: Wikimedia

AKW Three Mile Island

Heute vor 37 Jahren: Unfall im AKW Three Mile Island

Am 28. März 1979 ereignete sich auf einer kleinen Halbinsel im Fluss Susquehanna (in der Nähe von Harrisburg) ein schweres Reaktorunglück. Im gerade mal drei Monate alten Reaktor TMI-2 ereignete sich eine Teil-Kernschmelze.

In den frühen Morgenstunden schalten sich zwei Wasserpumpen im nichtradioaktiven Kreislauf ab (Feuchtigkeit ist in das pneumatische Störungssystem eingedrungen). Die beiden Pumpen sind für die Zirkulation des Kühlwassers verantwortlich, so dass die bei der Kernspaltung entstehende Wärme abgeführt werden kann. Mit Hilfe eines Wärmetauschers wird die Wärme des Primärkreislaufes an einen nichtradioaktiven Kühlkreislauf abgegeben. Bei Ausfall der Pumpen werden stattdessen zwei Ersatzpumpen eingeschalten. An diesem Morgen haben jedoch die Operateure nicht sehen können, dass der Wasserfluss der beiden Reservepumpen blockiert war (Ventile wurden bei Wartungsarbeiten zuvor nicht wieder geöffnet). In Folge dessen haben die beiden Reservepumpen permanent Wasser gegen die geschlossenen Ventile gepumpt. Weiterlesen Heute vor 37 Jahren: Unfall im AKW Three Mile Island

AKW Biblis

Heute vor 5 Jahren: Stilllegung der AKWs Biblis (A und B) und Unterweser

Aufgrund des Atom-Moratoriums wurden die beiden AKWs Biblis (Blöcke A und B) in Hessen und Unterweser in Niedersachsen am 18. März 2011 heruntergefahren.

Am 29. Mai 2011 entschied die Bundesregierung, dass die beiden Blöcke von Biblis nicht mehr ans Netz gehen werden. Das Kernkraftwerk Unterweser wurde am 18. März um 3:33 vom Netz genommen und rund zwei Monate später wurde entschieden, dass das AKW endgültig abgeschaltet wird.

 

Atomkraftwerk Isar mit den Blöcken 1 (außer Betrieb) und 2 (in Betrieb)

Heute vor 5 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Das Kernkraftwerk Isar 1 ist am 21. März 1979 in Betrieb gegangen und hat bis zum Jahr 2011 den Freistaat Bayern mit 198,3 Millionen Megawattstunden Strom (netto) versorgt.

Nach der Katastrophe in Fukushima wurde zunächst angekündigt, das Kraftwerk zum 15. März herunterzufahren, wobei am 16. März der Betreiber E.ON mitteilte, dass man nur auf eine 15% Volllast reduziert. Damals hoffte man, dass der Normalbetrieb nach dem dreimonatigen Moratorium wieder aufgenommen werden kann. Am nächsten Tag wurde jedoch von den Umweltministerien der Länder und des Bundes angeordnet das AKW komplett herunterzufahren, sodass am 17. März um 16 Uhr Isar 1 vom Netz genommen wurde. Am 30. Juni 2011 verlor das Kraftwerk durch einen Beschluss der Bundesregierung die Berechtigung zum Leistungsbetrieb. Knapp ein Jahr später wurde am 10. Mai 2012 der Rückbau des Kraftwerks von E.ON beantragt. Weiterlesen Heute vor 5 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1