Bild: Kernkraftwerk Cattenom, (c) Felix König / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Laufzeitverlängerung für AKW Cattenom

Während in Deutschland die Atomkraftwerke abgeschaltet werden , wird in Frankreich die Verlängerung des Betriebs geplant: Der Stromerzeuger „Electricité de France“ (EDF) will die Reaktoren in seinen Atomkraftwerken erneuern, auch das umstrittene Werk Cattenom wird bei der Planung nicht ausgeschlossen. Ab nächstem Jahr beginnt eine Generalüberholung des AKW, wodurch bestehende Mängel beseitigt werden sollen, bevor 2028 die Erneuerung der Reaktoren durchgeführt wird. Danach könnte Cattenom bis zum Jahr 2060 weiter betrieben werden. Keine schöne Vorstellung!

Cattenom gilt in Fachkreisen als hohes Sicherheitsrisiko, allein im Jahre 2015 hat es zahlreiche Störfälle gegeben, sechs davon auf Stufe 1 der INES-Skala eingeordnet. 2014 wurden neben diversen Vorfällen sogar 14 Mitarbeiter „leicht verstrahlt“ – nach Angaben der EDF sei dies aber nicht gesundheitsschädigend gewesen. Außerdem läuft ein Prozess gegen den Betreiber EDF wegen verspäteter Meldung von Mängeln.

Bild: AKW Cattenom (c) wikimedia, Felix König

Wann wird Fessenheim endlich stillgelegt?

Im französischen Rundfunk BFM teilte Yannick Jadot, europäischer Abgeordneter der Grünen, mit, dass die französische Umweltministerin Ségolène Royale sich langsam in eine Ministerin für „nachhaltigen Verzicht“ umwandle. Damit spielt er auf die Ankündigung der Ministerin für nachhaltige Entwicklung vom 8. September an, dass das AKW Fessenheim erst 2018 stillgelegt wird. Diese Entscheidung steht im Kontrast zum Wahlversprechen von Präsident Hollande, der angekündigt hatte, dass die zwei Reaktoren des AKW bis Ende 2016 ausgeschaltet würden. Weiterlesen Wann wird Fessenheim endlich stillgelegt?