Bild: Das AKW Zwentendorf (c) Werner Hölzl / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Heute vor 38 Jahren: Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf

Österreich ist weltweit das einzige Land, das aus der Atomenergie ausgestiegen ist, bevor es überhaupt mit ihr angefangen hat.

Die europaweite „Atomeuphorie“ herrschte nach Ende des Zweiten Weltkriegs auch in Österreich. So wurde 1956 der erste Forschungsreaktor in Seibersdorf (Niederösterreich) in Betrieb genommen und ein Jahr später fand die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) ihren Sitz in Wien. Weiterlesen Heute vor 38 Jahren: Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf

Bild: Das AKW Zwentendorf (c) Werner Hölzl / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Heute vor 37 Jahren: Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf

Österreich ist weltweit das einzige Land, das aus der Atomenergie ausgestiegen ist, bevor es überhaupt mit ihr angefangen hat.

Die europaweite „Atomeuphorie“ herrschte nach Ende des Zweiten Weltkriegs auch in Österreich. So wurde 1956 der erste Forschungsreaktor in Seibersdorf (Niederösterreich) in Betrieb genommen und ein Jahr später fand die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) ihren Sitz in Wien.

Weiterlesen Heute vor 37 Jahren: Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf

Mehr Erneuerbare Energien für Österreich

Ende der 70er verzichtete Österreich – aufgrund einer Volksabstimmung – auf die Inbetriebnahme des einzigen jemals auf österreichischem Boden erbaute AKW Zwentendorf. Seit jeher fährt unser Nachbarland eine Anti-Atom-Politik. auch bei den Klagen gegen Hinkley Point C ist die österreichische Regierung ganz vorn mit dabei.

Eine Umfrage des Instituts Gallup ergab nun, dass die Österreicher nicht nur keinen Atomstrom wollen (87% lehnten diesen ab), sondern sich auch mehrheitlich für mehr Erneuerbare Energien aussprechen. Laut den Ergebnissen stehen mehr als 60% der Österreicher dem Ausbau der Wasser- und Windkraft sowie der Energiegewinnung durch Photovoltaik und durch Erdwärme positiv gegenüber.

Weiterlesen Mehr Erneuerbare Energien für Österreich