Bild: Nuclear power plant of Tihange, Huy, Belgium (c) Hullie / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Doel 3 und Tihange 2 gehen wieder ans Netz

Die Reaktoren Doel 3 und Tihange 2 werden nach rund anderthalb Jahren Pause wieder in Betrieb genommen. Die Risse am Reaktordruckbehälter, derentwegen die Reaktorblöcke abgeschaltet wurden, gibt es nach wie vor.

Allerdings gibt es dazu nun eine hilfreiche Geschichte: die Risse sollen laut der belgischen Atomaufsichtsbehörde FANC (Federal Agency for Nuclear Control) bereits beim Schmieden der Ringe des Behälters entstanden sein und angeblich keinerlei Gefahr für die Sicherheit darstellen.

Weiterlesen Doel 3 und Tihange 2 gehen wieder ans Netz

Bild: AKW Beznau (Schweiz) (c) Roland Zumbühl, Picswiss / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

Schweiz: AKW Beznau erdbebengefährdet

Das momentan aufgrund von Revisions- bzw. Nachrüstungsarbeiten am Reaktordruckbehälter abgeschaltet, AKW Beznau soll langfristig vom Netz genommen werden. Das fordern Anwohner zusammen mit namhaften schweizer Umweltverbänden. Diese erheben schwere Vorwürfe gegen die Kernkraftsaufsichtsbehörde ENSI.

Weiterlesen Schweiz: AKW Beznau erdbebengefährdet

AKW Biblis

Atommüll soll auf deutsche AKWs verteilt werden

Ab 2017 sollen Castoren mit mittel- und hochradioaktivem Atommüll aus Frankeich und England quer über die Bundesrepublik auf Zwischenlager in vier deutschen AKWs verteilt werden. Umweltministerin Hendricks sieht in ihrem Konzept eine „ausgewogene und faire Verteilung“ vor. Die Behälter sollen nach Phillipsburg, Brokdorf, Isar und Biblis transportiert werden. Doch gerade in Hessen sträubt man sich gegen die Zwischenlagerung im stillgelegten AKW Biblis.

Weiterlesen Atommüll soll auf deutsche AKWs verteilt werden