AKW Biblis

Heute vor 6 Jahren: Stilllegung der AKWs Biblis (A und B) und Unterweser

Aufgrund des Atom-Moratoriums wurden die beiden AKWs Biblis (Blöcke A und B) in Hessen und Unterweser in Niedersachsen am 18. März 2011 heruntergefahren.

Am 29. Mai 2011 entschied die Bundesregierung, dass die beiden Blöcke von Biblis nicht mehr ans Netz gehen werden.
Das Kernkraftwerk Unterweser wurde am 18. März um 3:33 vom Netz genommen und rund zwei Monate später wurde entschieden, dass das AKW endgültig abgeschaltet wird.

Bild_AKW_Unterweser_Quelle_Wikimedia_Martina_Nolte
AKW Unterweser ((c) Wikimedia, Martina Nolte)

Titelbild: AKW Biblis (c) imago

Atomkraftwerk Isar mit den Blöcken 1 (außer Betrieb) und 2 (in Betrieb)

Heute vor 6 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Das Kernkraftwerk Isar 1 ist am 21. März 1979 in Betrieb gegangen und hat bis zum Jahr 2011 den Freistaat Bayern mit 198,3 Millionen Megawattstunden Strom (netto) versorgt.

Nach der Katastrophe in Fukushima wurde zunächst angekündigt, das Kraftwerk zum 15. März herunterzufahren, wobei am 16. März der Betreiber E.ON mitteilte, dass man nur auf eine 15% Volllast reduziert. Damals hoffte man, dass der Normalbetrieb nach dem dreimonatigen Moratorium wieder aufgenommen werden kann. Am nächsten Tag wurde jedoch von den Umweltministerien der Länder und des Bundes angeordnet das AKW komplett herunterzufahren, sodass am 17. März um 16 Uhr Isar 1 vom Netz genommen wurde. Am 30. Juni 2011 verlor das Kraftwerk durch einen Beschluss der Bundesregierung die Berechtigung zum Leistungsbetrieb. Knapp ein Jahr später wurde am 10. Mai 2012 der Rückbau des Kraftwerks von E.ON beantragt. Weiterlesen Heute vor 6 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Heute vor 6 Jahren: Atom-Moratorium der Regierung-Merkel

Aufgrund der Nuklearkatastrophe in Fukushima gab Bundeskanzlerin Angela Merkel am 14. März 2011 bekannt, dass ein dreimonatiges Moratorium verhängt wird. Damit wurden die 2010 beschlossene Laufzeitverlängerung wieder außer Kraft gesetzt. Diese wurde am 5. September 2010 beschlossen und verlängerte die Betriebsdauer für ältere Anlagen um acht und jüngere um 14 Jahre. Mit dem Kernsatz „Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“ verkündete die Kanzlerin diese vorübergehende Stilllegung am Abend. Weiterlesen Heute vor 6 Jahren: Atom-Moratorium der Regierung-Merkel

AKW Biblis

Heute vor 5 Jahren: Stilllegung der AKWs Biblis (A und B) und Unterweser

Aufgrund des Atom-Moratoriums wurden die beiden AKWs Biblis (Blöcke A und B) in Hessen und Unterweser in Niedersachsen am 18. März 2011 heruntergefahren.

Am 29. Mai 2011 entschied die Bundesregierung, dass die beiden Blöcke von Biblis nicht mehr ans Netz gehen werden. Das Kernkraftwerk Unterweser wurde am 18. März um 3:33 vom Netz genommen und rund zwei Monate später wurde entschieden, dass das AKW endgültig abgeschaltet wird.

 

Atomkraftwerk Isar mit den Blöcken 1 (außer Betrieb) und 2 (in Betrieb)

Heute vor 5 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Das Kernkraftwerk Isar 1 ist am 21. März 1979 in Betrieb gegangen und hat bis zum Jahr 2011 den Freistaat Bayern mit 198,3 Millionen Megawattstunden Strom (netto) versorgt.

Nach der Katastrophe in Fukushima wurde zunächst angekündigt, das Kraftwerk zum 15. März herunterzufahren, wobei am 16. März der Betreiber E.ON mitteilte, dass man nur auf eine 15% Volllast reduziert. Damals hoffte man, dass der Normalbetrieb nach dem dreimonatigen Moratorium wieder aufgenommen werden kann. Am nächsten Tag wurde jedoch von den Umweltministerien der Länder und des Bundes angeordnet das AKW komplett herunterzufahren, sodass am 17. März um 16 Uhr Isar 1 vom Netz genommen wurde. Am 30. Juni 2011 verlor das Kraftwerk durch einen Beschluss der Bundesregierung die Berechtigung zum Leistungsbetrieb. Knapp ein Jahr später wurde am 10. Mai 2012 der Rückbau des Kraftwerks von E.ON beantragt. Weiterlesen Heute vor 5 Jahren: Stilllegung des AKWs Isar 1

Heute vor 5 Jahren: Atom-Moratorium der Regierung-Merkel

Aufgrund der Nuklearkatastrophe in Fukushima gab Bundeskanzlerin Angela Merkel am 14. März 2011 bekannt, dass ein dreimonatiges Moratorium verhängt wird. Damit wurden die 2010 beschlossene Laufzeitverlängerung wieder außer Kraft gesetzt. Diese wurde am 5. September 2010 beschlossen und verlängerte die Betriebsdauer für ältere Anlagen um acht und jüngere um 14 Jahre. Mit dem Kernsatz „Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen“ verkündete die Kanzlerin diese vorübergehende Stilllegung am Abend. Weiterlesen Heute vor 5 Jahren: Atom-Moratorium der Regierung-Merkel

Bild: AKW Krümmel (c) Quartl / commons.wikimedia.org, CC BY-SA 3.0

AKW Krümmel: Vattenfall beantragt Rückbau

Das AKW Krümmel wurde 1983 in Betrieb genommen. Schon früher gab es öfter Störfälle und von 2007 bis 2009 ging der Reaktor ganz vom Netz. Nach der nuklearen Katastrophe von Fukushima 2011 wurde dem AKW schließlich die Berechtigung zum Leistungsbetrieb entzogen.

Jetzt hat Vattenfalll nach Jahren der Unklarheit die Stilllegung und den Abbau des AKW beantragt. Der zuständige Schleswig-Holsteinische Umweltminister Robert Habeck begrüsste die Entscheidung des Unternehmens und nannte sie einen bedeutenden „Schritt auf dem Weg zum tatsächlichen Ende der Atomenergie in Schleswig-Holstein.

Weiterlesen AKW Krümmel: Vattenfall beantragt Rückbau